Telefon Kundenservice
(0 36 32) 60 48 - 48

während der Servicezeiten:
Mo / Fr: 9.00 - 16.00 Uhr
Di / Do: 9.00 - 18.00 Uhr
Mi: 9.00 - 12.00 Uhr

Per Telefax sind wir unter (0 36 32) 60 48 - 812 oder
per E-Mail unter kontakt@stadtwerke-sondershausen.de ebenfalls erreichbar.
Unsere Postanschrift:
Stadtwerke Sondershausen GmbH
Am Schlosspark 18
99706 Sondershausen

Ob Unternehmensnachrichten, Energiespartipps oder aktuelle Aktivitäten

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden

Windpark Mihla in kommunaler Hand

(vom 08.10.2015)

-Windkraft Thüringen GmbH baut Engagement bei Erzeugung von Ökostrom weiter aus-

Mihla/Sondershausen. (8.10.15) Die Windkraft Thüringen GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsunternehmen der Stadtwerke Sondershausen GmbH und weiteren kommunalen Thüringer Stadtwerken und Energieversorgungsunternehmen, hat jetzt ihren dritten Windpark in Betrieb genommen.

Der Windpark in Mihla (Wartburgkreis) besteht aus fünf modernen Windturbinen des Herstellers Enercon mit einer Gesamtleistung von 15 Megawatt. Alle fünf Anlagen erzeugen jährlich rund 28 Millionen Kilowattstunden Ökostrom, der in das Mittelspannungsnetz der TEN Thüringer Energienetze GmbH eingespeist wird. Die Strommenge entspricht dem Jahresenergiebedarf von 14.000 Haushalten bei gleichzeitiger Einsparung von jährlich 17.000 Tonnen CO2.

Mit diesem dritten Projekt innerhalb von 15 Monaten baut das Stadtwerkekonsortium als regionaler Betreiber sein auf Thüringen konzentriertes Engagement bei der Energiewende weiter aus und sichert über den mindestens 20-Jährigen Betrieb die Wertschöpfung in Thüringen. Durch die Bündelung von Know-how und Kapital will das Gemeinschaftsunternehmen nachhaltig den Ausbau der CO2-freien Stromerzeugung durch Windkraft in Thüringen vorantreiben und gleichzeitig dauerhaft Kapital in Thüringen binden.

Der 2012 gegründeten Windkraft Thüringen GmbH & Co. KG mit Sitz in IImenau gehören elf Thüringer Stadtwerke - darunter auch die Stadtwerke Sondershausen GmbH - an. Das Gemeinschaftsunternehmen betreibt derzeit Windturbinen in Immenrode, Hornsömmern und Mihla mit einer Gesamtleistung von knapp 30 Megawatt. Die Gesellschafter bekennen sich ausdrücklich zu lokalem Engagement und damit zur Wertschöpfung und Gestaltung der Energiewende vor Ort. Im Fokus stehen dabei der Kauf von fertigen Windparks oder im Bau befindlicher Anlagen, sowie die Beteiligung an Windpark- und Projektgesellschaften.

zurück