Telefon Kundenservice
(0 36 32) 60 48 - 48

während der Servicezeiten:
Mo / Fr: 9.00 - 16.00 Uhr
Di / Do: 9.00 - 18.00 Uhr
Mi: 9.00 - 12.00 Uhr

Störungshotline
(0 36 31) 89 380

Per Telefax sind wir unter (0 36 32) 60 48 - 812 oder
per E-Mail unter kontakt@stadtwerke-sondershausen.de ebenfalls erreichbar.
Unsere Postanschrift:
Stadtwerke Sondershausen GmbH
Am Schlosspark 18
99706 Sondershausen

Ob Unternehmensnachrichten, Energiespartipps oder aktuelle Aktivitäten

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden

Stadtwerke Sondershausen GmbH unterstützen E-Bike Kampagne der ZENAPA und damit auch das Stadtradeln im Kyffhäuserkreis

(vom 16.05.2019)

Sondershausen. Vom 9. bis 29. Juni 2019 findet das Stadtradeln im Kyffhäuserkreis statt. Einfach mitmachen unter: www.stadtradeln.de

ZENAPA steht für „Zero Emission Nature Protection Areas“ und bringt das Projektziel, die Region rund um die Hohe Schrecke CO2 neutral zu gestalten bereits im Projektnamen zum Ausdruck. ZENAPA will einen Beitrag zu Klima-, Natur- und Artenschutz leisten und belegen, dass sich diese Schutzziele nicht widersprechen und kooperativ und mit regionaler Wertschöpfung erreicht werden können.

Die Kampagne „Hohe Schrecke – Komm mit, mach dich fit!“ will die E-Mobilität in der Hohe Schrecke Region stärken und dazu ermuntern, den einen oder anderen Euro für Treibstoff einzusparen. Das hilft den Teilnehmenden und der Umwelt. „Mit dem E-Bike zum Bauernmarkt“ - damit fiel der Startschuss bereits am 6. April: Bauernmarkt in Braunsroda – mit Auftakt der Kampagne, Ausstellung und Probefahrten teilnehmender Fahrradhändler sowie einer kleinen Überraschung für alle Radfahrer frei nach dem Motto „Mit dem E-Bike zum Bauernmarkt“. Weiter ging es am 5. Mai: Hohe Schrecke Erlebnistag – mit Ausstellung und Probefahrten teilnehmender Fahrradhändler und E-Bike Tour zum Kammerforst. Vom 9. bis 29. Juni heißt es dann: Stadtradeln im Kyffhäuserkreis – Team anmelden und mitmachen unter: www.stadtradeln.de. Der Abschluss der Kampagne findet am 28. bis 30. Juni anlässlich des Thüringen-Tag in Sömmerda mit Preisübergabe an den / die Gewinner des Gewinnspiels statt.

Auch die Stadtwerke Sondershausen GmbH haben hierfür einen Preis zur Verfügung gestellt und möchten die Kampagne mit unterstützen. Selbst engagiert sich das Unternehmen ebenfalls im Bereich Umwelt:

Modernisierung, KWK und nachwachsende Rohstoffe

Unsere Strategie fokussiert darauf, die Fernwärmeerzeugungs- und -verteilungsanlagen zu modernisieren, mehr eigenen Strom durch Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen zu erzeugen und dafür auch nachwachsende Rohstoffe zu verwenden. Indem wir heimisches Holz einsetzen, sparen wir jährlich rund 700 Tonnen Kohlendioxid.

Energie aus Sonne und Wind

Die Stadtwerke Sondershausen unterstützen die „Energiewende vor Ort“. So betreiben wir auf der einen Seite Photovoltaikanlagen und unterstützen andererseits über ein Beteiligungsunternehmen, damit Windstrom erzeugt wird. Über die Beteiligung an der PV Sondershausen GmbH und die eigenen Anlagen werden jährlich rund 1.500 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Dazu kommen mehr als 2.200 Tonnen Kohlendioxid, die durch Windstrom vermieden werden.

In Summe werden durch die Anlagen der Stadtwerke jährlich etwa 4.500 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Das entspricht etwa 2.378 stillgelegten Autos oder 447 Hektar Waldgebiet oder rund 626 Fußballfeldern oder 840 Erdumrundungen mit dem Auto oder der Kohlendoxid-Menge, die 486 Deutsche in einem Jahr ausatmen.

E-Mobility-Ladenetz

Gemeinsam mit 32 Thüringer Stadtwerken und Energieversorgern engagieren sich die Stadtwerke Sondershausen auch in einem Kooperationsprojekt zum Aufbau einer einheitlichen Ladeinfrastruktur. Drei Normalladesäulen der SWS stehen bereits seit Ende 2017 zur Verfügung. Sie befinden sich am Parkplatz Stadtwerke/Bibliothek, auf dem Parkplatz am Krankenhaus sowie am Parkplatz auf dem Possen. Die erste Schnellladesäule an der Honsel-Tankstelle in der Erfurter Straße wurde Ende 2018 in Betrieb genommen. Die 4. Normalladesäule am Parkplatz Trinitatisplatz ging im November letzten Jahres in Betrieb.

zurück