Telefon Kundenservice
(0 36 32) 60 48 - 48

während der Servicezeiten:
Mo / Fr: 9.00 - 16.00 Uhr
Di / Do: 9.00 - 18.00 Uhr
Mi: 9.00 - 12.00 Uhr

Per Telefax sind wir unter (0 36 32) 60 48 - 812 oder
per E-Mail unter kontakt@stadtwerke-sondershausen.de ebenfalls erreichbar.
Unsere Postanschrift:
Stadtwerke Sondershausen GmbH
Am Schlosspark 18
99706 Sondershausen

Ob Unternehmensnachrichten, Energiespartipps oder aktuelle Aktivitäten

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden

Fernwärme für Schloss Sondershausen

(vom 17.07.2014)

Baumaßnahmen der Stadtwerke im Stadtzentrum

Gründe, Projektziele

Die Stadtwerke Sondershausen GmbH und die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten haben im Mai diesen Jahres einen langfristigen Fernwärmeliefertrag für das Schloss Sondershausen abgeschlossen. Die Stiftung löst damit einen Anfang der 90er Jahre errichteten Gaskessel ab und setzt ab 2015 bei der Wärmeversorgung, dieses für Sondershausen so prägenden Bauwerkes, auf die von den Stadtwerken angebotene - weitestgehend über Kraft-Wärme-Kopplung sowie Holz aus dem Sondershäuser Stadtwald -erzeugte Fernwärme. Fernwärme der Stadtwerke Sondershausen ist dabei eine besonders moderne, zukunftsfähige und umweltschonende Energie.

Auch die Stadtverwaltung Sondershausen hat den Schritt getan, ihre Gebäude Rathaus und Schwan an die Fernwärmeversorgung anzuschließen. Ein entsprechender Vertrag wurde ebenfalls im Mai 2014 unterzeichnet.

Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit, das Landratsamt an die Fernwärmeversorgung anzuschließen. Landkreisverwaltung und Stadtwerke sind dazu im Gespräch.

Ablauf

Aus diesen guten Gründen erweitern die Stadtwerke ihr Fernwärmenetz. In zwei Etappen werden im zweiten Halbjahr 2014 und in 2015 ca. 500 m Fernwärmeleitungen in mehreren Abschnitten neu gebaut sowie ca. 250 m Leitungen in der Dimension erweitert (siehe Zeichnung). Im Einzelnen sind dies die Abschnitte:

Abschnitte 2 - 3 und 3 – 4, August bis Oktober 2014
Verlegung von Fernwärmeleitungen von der Parkseite des Kundenzentrums der Stadtwerke entlang der Parkmauer bis zum Landratsamt. Die Verlegung erfolgt im sog. Bohrspülverfahren (einige Baugruben als Start- bzw. Ziel für die Bohrmaschine bzw. das Einziehen der Leitungen - kein durchgehend offener Graben)

Abschnitte 5 – 8, August bis Oktober 2014
Verlegung von Fernwärmeleitungen vom Parkplatz Burgstraße/Markt auf der Marktseite des Landratsamtes bis zur Schlossauffahrt. Die Verlegung erfolgt ebenfalls im sog. Bohrspülverfahren.

Abschnitte 6 - 7, August bis Oktober 2014
Verlegung einer Verbindungsleitung vom Gebäude „Weißer Schwan“ zum Rathaus. Die Verlegung erfolgt in offener Bauweise.

Abschnitte 8 – 9 und 9 - 10, September bis November 2014
Verlegung von Fernwärmeleitungen in der marktseitigen Schlossauffahrt bis zum Hausanschluss im Nordflügel des Schlosses. Die Verlegung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung. Hier werden gleichzeitig im Auftrag der Stiftung Abwasserleitungen und die Fahrbahn erneuert.

Abschnitte 1 – 2, im Zeitraum von Mai bis Juli 2015
Verlegung von Fernwärmeleitungen vom Planplatz bis auf die Parkseite des Kundenzentrums der Stadtwerke. Die Verlegung erfolgt in offener Bauweise.

Abschnitte 4 – 5, im Zeitraum von Mai bis Juli 2015
Verlegung von Fernwärmeleitungen von der Ostseite des Landratsamtes bis zum Parkplatz Burgstraße/Markt. Die Verlegung erfolgt in offener Bauweise.

Beteiligte 

Das Vorhaben wurde im Vorfeld ausführlich mit den Verantwortlichen des Fachbereiches Bau und Ordnung der Stadtverwaltung besprochen. Veranstaltungstermine im Stadtzentrum (Markttage, Weinfest etc.) sind im Bauzeitenplan berücksichtigt. Die Beanspruchung von aufwendig hergestellten Straßen- und Platzoberflächen wird so gering wie möglich gehalten.

Bei der Vergabe der Aufträge wurde erreicht, dass ein großer Teil der Arbeiten durch Firmen aus der Region realisiert werden. Dies gewährleistet einen reibungsarmen Ablauf der Baumaßnahme. Im Einzelnen sind das:

Planung und Bauleitung: Ingenieurbüro Töppe, Sondershausen

Leitungsbau (und Hauptauftragnehmer): PRT Energietechnik, Stadtilm, Büro Sondershausen

Tiefbau Fa. Bruhnke, Sondershausen

Fernwärmerohre Fa. Isoplus, Sondershausen 

Auch bei guter Vorbereitung wird es wie bei allen Baumaßnahmen zu Einschränkungen für die in den betroffenen Bereichen arbeitenden und wohnenden Menschen sowie des fließenden und ruhenden Verkehrs kommen. Die Stadtwerke hoffen auf ihr Verständnis.
 
Quelle: Stadtwerke Sondershausen GmbH

zurück