Stadtwerke Sondershausen GmbH
 
 

Fragen und Antworten zum Vertrieb

Hier finden Sie Antworten auf alle Fragen rund um die Energie. Wählen Sie bitte einen Themenbereich:

Fragen und Antworten

 
Strom, Erdgas, Wärme
  • Wie setzt sich der Strom der Stadtwerke Sondershausen GmbH zusammen (Stromkennzeichnung)?
    Unsere Stromkennzeichnung finden Sie hier.
  • Was sollte ich bei einem Stromausfall veranlassen?
    Bitte überprüfen Sie bei einem Stromausfall immer zuerst Ihre Sicherungen. Vielleicht hat ein defektes Gerät in Ihrem Haushalt einen Kurzschluss verursacht. Wenn das nicht der Fall ist, vergewissern Sie sich bitte, ob nur bei Ihnen oder auch in der Nachbarschaft der Strom ausgefallen ist. Sollte es nur bei Ihnen sein, rufen Sie am besten einen der von uns empfohlenen Elektroinstallateure an. Um die entsprechenden Adressen zu erfahren, klicken Sie einfach hier. Sollte der Service-Partner keinen Fehler feststellen können, benachrichtigen Sie bitte die Störungsannahme der Stadtwerke Sondershausen Netz GmbH.
  • Was ist zu tun, wenn es Probleme mit der Wärme- oder Gasversorgung gibt?

    Wenn die Erdgasheizung oder der Gasherd plötzlich nicht mehr richtig funktionieren, rufen Sie am besten für 9 ct/Minute rund um die Uhr den sogenannten ErdasRuf-Service unter 01803/334033 an. Dort beantwortet man alle Ihre Fragen und vermittelt Ihnen auf Wunsch auch gerne einen Installateur aus der näheren Umgebung.

    Wenn dagegen etwas mit der Zuleitung nicht in Ordnung ist - oder Ihre Fern- oder Nahwärmeversorgung nicht richtig funktioniert, wenden Sie sich am besten an unseren 24 h besetzten Bereitschaftsdienst.

  • Was tun bei Gasgeruch?

    Falls Sie stechenden Gasgeruch bemerken, benachrichtigen Sie bitte umgehend den Bereitschaftsdient. Dazu aber bitte unbedingt das betroffene Gebäude oder das betroffene Grundstück verlassen! Beachten Sie bitte außerdem die folgenden Verhaltensregeln:

    1. Nicht rauchen

    2. Kein Feuerzeug oder Streichholz betätigen

    3. Wenn der Gasgeruch von außen in Ihre Wohnung oder in Ihr Haus strömt, bitte umgehend Fenster und Türen schließen

    4. Ansonsten gilt: Fenster und Türen öffnen

    5. Keine elektrischen Schalter, Stecker, Klingeln und auch kein Telefon benutzen

    6. Alle Gashähne schließen

    7. Mitbewohner durch Klopfen und Rufen warnen (nicht klingeln)

    8. Das Eintreffen des Stadtwerksmonteurs an der Haustüre abwarten, weil der Mitarbeiter nicht bei Ihnen klingeln darf

  • Warum riecht Gas?

    Erdgas ist von Natur aus geruchlos. Aus Sicherheitsgründen wird aber ein stechend riechender Zusatzstoff beigemischt. So bemerken Sie auch als Laie ganz einfach und zuverlässig selbst kleinste Mengen von Erdgas. Im Kundenzentrum können sich interessierte Kunden gerne eine Geruchsprobe abholen.

  • Welche Gasart liefern die Stadtwerke Sondershausen?
    Grundsätzlich werden in Deutschland zwei verschiedene Erdgasarten von den Versorgungsunternehmen vertrieben: H- und L-Gas, die sich jeweils durch ihren Brennwert voneinander unterscheiden. H-Gas hat einen etwas höheren Brennwert. In Sondershausen kommt ausschließlich H-Gas mit einem Brennwert von ca.11,1kWh/m³ (mit den zulässigen Schwankungen) zum Einsatz. Für den Endverbraucher hat die Unterscheidung zwischen den beiden Gasarten bei der täglichen Nutzung aber keine Bedeutung. Allerdings müssen alle mit Erdgas betriebenen Anlagen und Einrichtungen auf die jeweilige Gasart eingestellt sein.
  • Was ist eigentlich Erdgas?

    Erdgas besteht zu 85 bis 98 Prozent aus Methan und höheren Kohlenwasserstoffverbindungen wie Äthan, Propan und Butan. Von allen fossilen Energieträgern hat es den geringsten Kohlenstoffgehalt und den höchsten Wasserstoffanteil. Schadstoffbildende Komponenten wie Schwefel sind darin fast überhaupt nicht vorhanden. Seine Verbrennung ist deshalb sehr schadstoffarm.

    Erdgas entstand vor mehreren hundert Millionen Jahren aus abgestorbenen Kleinorganismen, Plankton und Algen, die sich auf dem Boden der damaligen Ozeane ablagerten und später von Gesteins- und Erdschichten überdeckt wurden. Unter Luftabschluss und dem hohem Druck der sich aufschiebenden Gebirge begann dann ein langwieriger chemischer Prozess, der die organischen Substanzen in gasförmige Kohlenwasserstoffe umwandelte. Erdgas enthält also die von Pflanzen in Form von Kohlenstoffen und Kohlenwasserstoffen gespeicherte Energie, die die Sonne vor langer Zeit auf die Erde abgestrahlt hat.

Wasser
Preise
  • Wie setzt sich der Erdgaspreis zusammen?
    Unsere Tarife beinhalten einen Arbeits- und einen Grundpreis. Der Grundpreis bzw. Messpreis ist ein Festpreis, der unabhängig von Ihrem Verbrauch berechnet wird. Er deckt die Bereitstellung und Unterhaltung des Versorgungsnetzes und der Zähleranlage sowie die entstehenden Kosten für Ablesung und Abrechnung ab. Der Arbeitspreis berechnet sich nach dem tatsächlichen Verbrauch und ist für jede abgenommene Kilowattstunde (kWh) zu zahlen.
  • Was ist der Unterschied zwischen Arbeits-, Leistungs- und Grundpreis bei Strom?
    • Arbeitspreis:
      Der Arbeitspreis in ct/kWh ist der Preis für die elektrische Arbeit und wird je verbrauchter Kilowattstunde (kWh) berechnet.
    • Leistungspreis:
      Bei Stromlieferungsverträgen mit Leistungsmessung wird für die individuelle Inanspruchnahme der bereitgestellten elektrischen Leistung (kW) ein Leistungspreis in €/kW berechnet.
    • Grundpreis:
      Der für den Zeitraum eines Jahres berechnete Jahresgrundpreis in €/Jahr setzt sich zusammen aus dem festen Anteil des Leistungspreises in €/Jahr für die Bereitstellung der elektrischen Leistung, die unabhängig vom Verbrauchsverhalten des einzelnen Kunden ist, und dem Verrechnungspreis je Messeinrichtung in €/Jahr für Messung, Abrechnung und Inkasso. Seine Höhe ist abhängig von der Art und vom Umfang der Mess- und Steuerungseinrichtung.
  • Welche Sonderabkommen bieten die Stadtwerke Sondershausen an?
    Die Stadtwerke Sondershausen bieten eine Vielzahl von Sonderabkommen für die Strom- und Erdgasversorgung. Welche davon am besten zu Ihnen passen, klären Sie am einfachsten, wenn Sie unter der Telefonnummer 03632/6048-48 mit unseren Kundenbetreuern sprechen (Mo - Fr, außer Mi 9.00 - 18.00 Uhr und Sa 9.00 - 12.00 Uhr). Oder Sie informieren sich über unser Tarifsystem via Internet. Die Angebotsübersicht ist nur einen Klick weit entfernt.
Abschläge
Zählerablesung und Rechnungen
  • Was passiert, wenn der Ableser kommt und ich nicht zu Hause bin?
    Dann finden Sie im Briefkasten eine Ablesekarte. Damit können Sie uns den Zählerstand per Post zukommen lassen. Oder Sie nutzen unseren Internet-Service und teilen uns ganz einfach per Online-Formular Ihren Zählerstand mit.
    Erhalten wir keinen abgelesenen Zählerstand, dann wird Ihr Verbrauch geschätzt. Unser Abrechnungssystem macht das äußerst genau. Einen Hinweis auf den Schätzwert finden Sie auf Ihrer Jahresrechnung.
  • Kann ich bei Preisänderungen eine stichtagsgenaue Abrechnung erhalten?
    Ja. Teilen Sie uns einfach Ihre Zählerstände am Tag der Preisänderung mit. Auf Ihrer Jahresendabrechnung sind dann die Verbräuche in den einzelnen Abrechnungszeiträumen auf der Basis der von Ihnen übermittelten Zählerstände berechnet.
  • Ist es möglich, dass mein Zähler falsche Werte ermittelt?
    Grundsätzlich sind alle Zähler mit einem Eigentumsschild der Stadtwerke Sondershausen geeichte Präzisionsmessgeräte, die dem deutschen Eichgesetz unterliegen. Dieses Gesetz schreibt sehr genau fest, wie groß die jeweiligen Messtoleranzen sein dürfen und ab wann gegebenenfalls Auswechslungen vorgenommen werden müssen. Sollten Sie trotzdem den Verdacht haben, dass ein Zähler falsche Messergebnisse liefert, ist eine Überprüfung des Zählers möglich.
  • Was bedeutet der Faktor, mit dem auf meiner Rechnung der Gasverbrauch ermittelt wird?
    Erdgas wird in m3 gemessen, aber in kWh abgerechnet. Der Umrechnungsfaktor ist der Brennwert des Gases. Dieser wird an verschiedenen Stellen des Netzes gemessen und über die verbrauchten Gasmengen gemittelt. Deshalb schwankt der Brennwert von Jahr zu Jahr etwas. Er liegt in jedem Fall zwischen 10 und 11. Die korrekte Einheit dieses Faktors ist kWh/m3.
Service
  • Wie erteile ich eine Einzugsermächtigung?
    Dies ist ganz einfach: Entweder Sie nutzen unseren Internetservice - einfach ausfüllen und losschicken. Oder Sie senden uns ein formloses Anschreiben mit den wichtigen Informationen zu Ihrer Bankverbindung, wie BLZ, Kontonummer und dem Datum, ab wann die Einzugsermächtigung gelten soll. Wenn Sie dann noch die Abrechnungs-Nr. und Ihre Anschrift angeben, richten wir Ihnen den automatischen Bankeinzug gerne ein.
  • Was ist bei einem Umzug zu beachten?
    Unabhängig davon, ob Sie weiterhin im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Sondershausen wohnen bleiben oder nicht, ist es in jedem Fall erforderlich, die bisherige Verbrauchsstelle bei den Stadtwerken Sondershausen abzumelden. Bitte geben Sie dazu die Zählernummer, den Zählerstand und - falls möglich - den Namen des Nachmieters/Nachbesitzers an. Speziell bei Mietwohnungen hat es sich außerdem als sinnvoll erwiesen, die Zählerablesung gemeinsam mit dem Vermieter durchzuführen, um Missverständnissen vorzubeugen. Meist werden Übergabeprotokolle von den jeweiligen Hausmeistern geschrieben. Sofern Sie solch ein Protokoll besitzen, bringen Sie dies einfach bei einem Besuch in unserem Kundenzentrum mit - oder schicken Sie es uns per Post zu. Ziehen Sie in das Versorgungsgebiet eines fremden Energieversorgers um, reicht es aus, wenn Sie uns außer den eben genannten Daten noch Ihre neue Anschrift mitteilen. Bleiben Sie dagegen im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Sondershausen wohnen, sollten Sie uns neben den Daten der alten Verbrauchsstelle auch die neue Adresse sowie die dortige Zählernummer sowie den Zählerstand zum Zeitpunkt des Einzugs übermitteln.